Allgemein

Pflanzgefäße dem Zweck entsprechend auswählen

Wer einen Garten besitzt oder einen größeren Balkon mit geeigneten Pflanzen ausstatten möchte, der kommt häufig nicht um die Verwendung von Pflanzgefäßen herum. Diese Gefäße ermöglichen einen komfortablen Einsatz und sind außerdem in diversen Ausführungen erhältlich.

Pflanzgefäße aus Holz

Derartige Pflanzgefäße sind vor allem aufgrund ihres herrlichen Designs sehr beliebt. Sie sind dabei in sämtlichen Größen und auch in einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Ausführungen erhältlich. Hierbei kann es sich nicht nur um einfarbiges, sondern auch um lackiertes Holz handel. Ein Pflanzgefäß aus Holz ist zumeist sehr robust. Jedoch kann es hier einige Modelle geben, die unter Umständen nicht für alle Bereiche geeignet sind. Manche Modelle sind dabei bevorzugt für die Bereiche Wohnzimmer und Wintergarten zu verwenden.

Modelle aus Kunststoff

Ebenso weit verbreitet sind auch Pflanzgefäße, die aus Kunststoff gefertigt wurden. Auch diese Gefäße können im besonderen Maße stilvoll und abwechslungsreich gestaltet sein. So sind auch hier sämtliche Größen und insbesondere Farben verfügbar. Diese Modelle eignen sich nicht nur für den Innenbereich, sondern können auch im Garten oder auf der Terrasse ohne Probleme zum Einsatz kommen. Mit Blick auf den Preis ist hier die zur Verfügung stehende Spanne recht groß.

Gefäße aus CORTEN & EDELSTAHL

Im besonderen Maße eindrucksvoll sind zudem Pflanzgefäße aus Stahl. Diese Gefäße zeichnen sich durch eine ganz besonders hohe Stabilität aus und eignen sich speziell für Gärten. Hier gibt es auch sehr große Modelle, die sich dann zum Beispiel auch sehr gut für Palmen eignen.

Fazit: Wer die Wahl hat, der hat natürlich immer auch die Qual

Die bunte Welt der Pflanzgefäße scheint nahezu unendlich zu sein. Neben vielen unterschiedlichen Formen, Größen und Farben, sind vorwiegend auch viele unterschiedliche Materialien verfügbar. Neben Keramik, Kunststoff und Holz sind dabei sämtliche Gefäße aus Stein und Beton sehr beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This field is required.

This field is required.

%d Bloggern gefällt das: